Social Trading bringt viele Vorteile

 

Das Sozial Trading ist ein perfekter Service für Trader, die noch nicht ausreichend Erfahrungen gesammelt haben. Immer mehr Broker bieten das Social Trading an, um ein Optimum an Leistung zu bieten. Neben der Nutzung eines Demokontos ist dies eine gute Altenative, um so viel wie möglich über das Traden zu lernen. Dadurch wird das Risiko für alle Trader drastisch gesenkt.

Was genau ist ein Social Trading?

stock-exchange-680583_640Das Social Trading ist eine neue Form der bisherigen Anlagemethoden. Früher wurde von Tradern nur anonym gehandelt. Jeder Trader hat für sich versucht, das Beste aus seinen Trades zu holen. Das Risiko, bei einem Trade daneben zu liegen war sehr hoch. Heute geben zahlreiche Top Trader ihre Strategie für einen bestimmten Trade Preis. Das bedeutet, dass alle neuen Trader die Chance haben, Strategien von erfahrenen Finanzexperten zu kopieren. Das Kopieren ist auf den Netzwerken ausdrücklich erlaubt. Jeder Trader kann frei entscheiden, ob er einem bestimmten Top Trader folgt, oder nicht. Aufgrund der Transparenz des Handels können Laien viel Lernen. Natürlich kann auch einmal ein erfahrener Trader einen Fehler machen und mit der Prognose falsch liegen. Dadurch kann eine 100%ige Garantie nicht gegeben werden. Trotzdem sollte sich jeder Trader die vielen Informationen zu Nutze machen. Bessere Informationen als von einem erfahrenen Anlageberater oder Finanzexperten kann man gar nicht bekommen.

Warum ist das neue Trading so beliebt?

Wer gerade erst mit dem Handeln angefangen hat, der ist häufig sehr unsicher. Schließlich geht es beim Traden um echtes Geld, dass wohl niemand gerne verlieren möchte. Durch viele Infos, Tipps und Strategien von erfahrenen Tradern, wird das System des Tradens von Laien schneller durchschaut. Schon nach kurzer Zeit ist es ihnen möglich, eigene Strategien zu entwickeln und sicherer zu Handeln. Dadurch wird das Risiko beim Traden gesenkt und der Trader vor einem Verlust bewahrt. Ein großer Vorteil ist, dass alle Strategien klar verständlich erklärt werden. Somit weiß jeder Trader was gemeint ist und es gibt keine Mißverständnisse. Wer von anderen Tradern kopieren möchte, der sollte immer darauf achten, wie viele Follower ein Trader hat. Umso mehr positive Feedbacks zu finden sind, um so mehr kann man einem Trader trauen. Die Erfolgsrate eines erfahrenen Traders kann immer eine starke Entscheidungshilfe für einen Anleger darstellen. So wird aus einem kleinen Trader schnell ein erfahrener Finanzexperte. Wer trotzdem noch unsicher ist, der sollte zusätzlich ein Demokonto verwenden. Einziger Nachteil ist, dass hier meistens nicht alle Handelsformen angeboten werden.

Vorteile von Social-Trading-Communitys

Eine Community sorgt immer für einen gegenseitigen Erfahrungsaustausch. Das Anlagewissen und die Erfahrungswerte von allen Mitgliedern fließen in einen Infopool ein. Aus diesem allgemeinen Wissen kann sich jedes Mitglied des Anbieters seine eigene Meinung bilden und eine individuelle Anlagestrategie ableiten. Bei diesem System können Anfänger von erfahrenen Tradern lernen. Ähnlich ist es bei den speziellen Social Plattformen. Hier werden die Mitglieder in zwei verschiedene Usertypen eingeteilt. Die einen sind die Top-Trader und auf der anderen Seite stehen die Follower. Zu den Top Tradern gehören vor allem erfahrene Anlagestrategen. Sie nutzen die Plattform als Präsentationsfläche, um ihre Strategien Publik zu machen. Anbieter von Sozial-Trading-Plattformen bieten ihren Mitgliedern dadurch die Möglichkeit, viel über das Handeln zu lernen.